Upps....      hier sollte ein Bild sein
Steffen Kuhmann

Gartenberatung & Grünpflege

HOME BERATUNG GRÜNPFLEGE GARTENLEXIKON KONTAKT IMPRESSUM AGB

 


HOME
GARTENBERATUNG
GRÜNPFLEGE
GARTENLEXIKON
GARTENKALENDER
DOWNLOAD
KONTAKT
IMPRESSUM
AGB

 

Frühling im Beet

 

Welche Arbeiten Sie im Frühling unbedingt erledigen sollten...

Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint vom Himmel und erwärmt mit ihren ersten kräftigen Strahlen die Luft, die Wiesen und den Erdboden. Es liegt ein Duftgemisch aus Gras, altem Laub und Erde in der Luft.

Herrlich! Wunderbar!

Die Seele eines jeden Gärtners lacht
Wenn ich jetzt durch meinen Garten gehe, tief einatme und auf meine Gemüse- und Blumenbeete blicke, erwacht in mir ein unbändiger Tatendrang.
So wird es Ihnen bestimmt ebenfalls ergehen.

Aber was kann bzw. muss man sogar jetzt in den ersten Frühlingstagen erledigen?

In der ersten frostfreien Tagen wird erst einmal das restliche Laub und bereits aufgegangene Unkraut aus dem Beet entfernen. Dieses kann ohne bedenken auf dem Kompost entsorgt werden.

Nun nehmen Sie sich ihren Spaten und falls vorhanden einen Holzrechen mit einer geraden Kante - ein Eisenrechen tut es zur not auch.
Graben Sie ihr Beet einmal kräftig um. Durch das Umgraben lockern Sie nicht nur die Erde auf sonder versorgen den Boden auch mit ausreichend Sauerstoff. Sauerstoff ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Bodens. Dadurch fördern Sie das Wurzelwachstum Ihrer Kulturpflanzen.

Wenn Sie einen organischen Dünger (natürlicher Dünger) haben wie z.B. Hornspähne oder Knochenmehl, dann können Sie diesen jetzt über den grob aufgeworfenen Boden gleichmäßig verteilen. Aber bitte nicht mehr als 30g pro m².

Warum jetzt schon düngen nötig ist?

Pflanzen, die jetzt in den Boden kommen sind meistens noch Jungpflanzen, die in der Entwicklung sind. Um sich gut entwickeln zu können brauchen Pflanzen, ähnlich wie kleine Kinder viele Nährstoffe. Wenn Sie einmal ausgewachsen sind benötigen Sie nur noch Nahrung zur Erhaltung der Zellen, aber nicht mehr zum schnellen Massenwachstum. Grundsätzlich haben Jungpflanzen also einen höheren Düngerbedarf als ältere Planzen.

Jetzt ebnen Sie das Beet möglichst plan ein. Versuchen Sie kleine Dellen und Unregelmäßigkeiten zu vermeiden, den dort wird sich das Wasser sammeln. So vermeiden Sie zu feuchte Stellen. Wenn Sie beim einebnen Wurzeln, Steine oder ähnliches finden, entfernen Sie diese gleich.

Das Beet ist nun bereit beflanzt zu werden.

Sie können jetzt Primeln, Hornveilchen usw. auspflanzen.
Oder Sie sähen gleich direkt ins Beet aus. Kohl und Feldsalat bieten sich hier an.

Weitere Pflanzen zur Direktsaat finden Sie in meinem Aussaatkalender.

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Erste Rasenpflege nach dem Winter -> Hier klicken

 

 

© by Steffen Kuhmann
Steffen Kuhmann

Bild

kurzer Lebenslauf

1997   Friedhofgärtner

2003   Gärtnermeister
2003   Staatlich geprüfter Wirtschafter im Gartenbau
2003   Sicherheitsbeauftragter der BG

2004   geprüfter Motorsägenführer

2006   Selbständig mit Gartenbau Kuhmann

2012   Sachkundiger für Standsicherheitsprüfungen von Grabdenkmähler

2015   Seminar Straßenbaumpflege

HOME

KONTAKT
IMPRESSUM
PRESSEBERICHTE
PRESSEBILDER
PODCAST
VIDEO
WERBUNG
PREISLISTE
AGB
....
JOB
..
...
....